ORC GT Sport Strafenkatalog

GT Sport
Strafenkatalog
im ORC

Willkommen im Strafenkatalog der Abteilung 'GT Sport' des Online Racing Club. Motorsport ist ein komplexer Themenbereich, wo sich eine Vielzahl von verschiedener Vorfälle ereignen können, die auch sehr individuell betrachtet werden müssen. Diese Aufgabe übernehmen die Stewards der Rennkommission, die auf Basis dieses Strafenkatalogs die Strafen einordnen und das Strafmaß bestimmen. Der Strafenkatalog ergänzt das Regelwerk (#!regelwerk) und bildet somit das sportliche Reglement des ORC.

Letzte Änderungen im Strafenkatalog

Inhalt

1. Überblick der gängigen Strafen
2. Strafmaß und Verwarnungen
4. Erklärung zu gängigen Strafen
Die letzten Änderungen

1. Überblick der gängigen Strafen

 

Die nachfolgenden Kategorien geben einen Überblick über die gängigen Strafen.

  • Falscher Strafenabbau
  • Gefährliches Fahren
  • Bewusstes Abdrängen
  • Unachtsames Zurückkehren auf die Strecke
  • Verursachen einer Kollision
  • Behindern bei Überrundungen
  • Behindern in der Qualifikation
  • Überholen in der Qualifikation
  • Vorzeitiges Beenden des Rennens - Qualifikationssperre
  • Verstoß gegen die Reifenregel
  • Fehler beim Startvorgang
  • Verschaffen eines Vorteils
  • Allgemeiner Verstoß gegen das Reglement
  • Sonstiges

2. Strafmaß und Verwarnungen

 

Um einen Vorfall zu bewerten und möglicherweise auch zu bestrafen, stehen die nachfolgenden Instrumente zur Verfügung, die nach Härte des Vergehens gewählt werden nachdem die Schuldfrage geklärt ist. Kann die Schuldfrage für einen Vorfall nicht eindeutig geklärt werden, kann von einer Strafe abgesehen werden (Wertung als Rennunfall).

Instrumente für Rennstrafen:

  • Notierte Verwarnung
  • Zeitstrafe (3, 5, 10, 15 und 30 Sekunden)
  • Disqualifikation (DSQ)
  • Qualifikationssperre
  • Rennsperre

Es liegt im Ermessen der Rennkommission für milde Vergehen nur Verwarnungen auszusprechen. Die notierte Verwarnungen dient dazu wiederholtes Fehlverhalten zu erkennen und ein verschärftes Strafmaß anzuwenden. Für milde Vergehen kann auch ein reines Coaching (Gespräch mit einem Steward) bevorzugt werden.

Bei der Bewertung können folgende Fragen zu Milderung oder Verschärfung des Strafmaßes führen:

  • Hat der Fahrer versucht den Unfall zu verhindern?
  • Ist der Fahrer alleine verantwortlich für den Vorfall?
  • Ist eine Absicht zu erkennen?
  • Wurde nach dem Vergehen versucht dem Gentleman Agreement zu folgen oder die Position zurückgegeben? 
  • Wurde versucht den Regelverstoß zu korrigieren?
  • Besteht bereits eine Verwarnung?
  • Handelt es sich um ein wiederholtes Vergehen?

Eine Qualifikations- oder Rennsperre muss zum nächsten offiziellen Renntag im Rennkalender der Stammliga des Fahrers abgesessen werden und vom zuständigen Rennleiter bestätigt werden.

3. Strafpunkte

 

Unabhängig zu den Rennstrafen werden Strafpunkte ausgestellt. Diese Punkte dienen dazu, Fahrer die negativ aufgefallen sind zu dokumentieren und gegebenenfalls weitere Aktionen zu tätigen.

Diese Punkte werden wie folgt vergeben:

0 Punkte - Vermeidbares Vergehen ohne Nachteil 

  • Boxenlinie überfahren (nur auf Strafantrag)
  • Falscher Strafenabbau
  • Verschaffen eines Vorteils
  • Verstoß gegen die Reifenregel

1 Punkt - Vermeidbares Vergehen mit geringem Nachteil

  • Mehrfaches Vergehen in der 0-Punkte Kategorie in einem Rennen
  • Gefährliches Fahren oder bewusstes Abdrängen
  • Verursachen einer Kollision
  • Unachtsames Zurückkehren auf die Strecke
  • Vorzeitiges Beenden des Rennens bei Unsportlichkeit
  • Fehler beim Startvorgang
  • Behindern bei Überrundungen
  • Behindern oder Überholen in der Qualifikation

2 Punkt - Vermeidbares Vergehen mit erheblichem Nachteil

  • Verursachen einer Kollision mit erheblicher Zeitnachteil, Schaden oder mangelndem Versuch auf Unfallverhinderung
  • Gefährliches Fahren oder bewusstes Abdrängen mit erheblicher Zeitnachteil oder Schaden
  • Unachtsames Zurückkehren auf die Strecke mit schweren Folgen
  • Nichteinhaltung der Lackierungsvorschriften
  • Nichteinhaltung der Anmeldefrist

3 Punkte - Grobe Unsportlichkeit

  • Absichtliches provozieren eines Unfalls
  • Verursachen einer Massenkollision

Die Ansammlung der Punkte führt zu diesen Folgen: 

  • Bei 1-3 Punkten keine Folgen und auch kein Eingreifen der Stewards.
  • Bei 4-5 Punkten erfolgt ein verpflichtendes Gespräch mit den Stewards. 
  • Bei 6 Punkten wird eine Qualifikationssperre ausgesprochen.
  • Bei 8 Punkten folgt ein verpflichtendes Gespräch mit den Admins mit möglichen weiteren harten Maßnahmen (Rennsperre oder Ligaausschuss). Ein Rücksetzen der Strafpunkte erfolgt nach Ermessen der Admins.

    Bei Saisonübergang werden automatisch 2 Strafpunkte abgezogen. Verbleibende Qualifikations- und Rennsperren werden immer in die neue Saison übernommen.

3.1 Ansammlung von Strafpunkten

 

Die Ansammlung der Punkte führt zu diesen Folgen: 

  • Bei 1-3 Punkten keine Folgen und auch kein Eingreifen der Stewards.
  • Bei 4-5 Punkten erfolgt ein verpflichtendes Gespräch mit den Stewards. 
  • Bei 6 Punkten wird eine Qualifikationssperre ausgesprochen.
  • Bei 8 Punkten folgt ein verpflichtendes Gespräch mit den Admins mit möglichen weiteren harten Maßnahmen (Rennsperre oder Ligaausschuss). Ein Rücksetzen der Strafpunkte erfolgt nach Ermessen der Admins.

    Bei Saisonübergang werden automatisch 2 Strafpunkte abgezogen. Verbleibende Qualifikations- und Rennsperren werden immer in die neue Saison übernommen.

4. Erklärung zu gängigen Strafen

 

Falscher Strafenabbau

Erhaltene Zeitstrafen müssen in der nächsten Strafzone abgebaut werden.

Bei wiederholten Vergehen, bewusster Vorteilnahme oder Benachteiligung Anderer können Rennstrafen und Strafpunkte ausgesprochen werden.


Gefährliches Fahren
Die Teilnahme an einem Rennen erfordert gegenseitige Rücksicht und Vorsicht. Wer an einem Rennen teilnimmt hat sich so zu verhalten, dass kein Anderer geschädigt gefährdet, behindert oder belästigt wird, mehr als es die Rennsituation erfordert.
Dazu zählen auch mehrfachen Spurwechsel und “Moving under Breaking”.

Bewusstes Abdrängen

Jegliches Verhalten, bei dem ein anderes Fahrzeug von der Strecke gedrängt wird oder in ein anderes Fahrzeug gelenkt wird, kann als bewusstes Abdrängen gewertet werden. Die Vermeidbarkeit und aktuelle Rennsituation bestimmen, ob es sich um einen Zweikampf oder Abdrängen handelt. 

Unachtsames Zurückkehren auf die Strecke

Verlässt ein Fahrzeug die Strecke, so muss es vorsichtig auf die Strecke zurückkehren, ohne andere Fahrzeuge zu behindern oder von ihrer Linie zu zwingen. Für ein Strafmaß ist das Verhalten und die Achtsamkeit des Fahrers maßgeblich und die Folgen für andere beteiligte Fahrer.

Verursachen einer Kollision

Kommt es zum Kontakt von Fahrzeugen und zur Benachteiligung anderer Fahrzeuge. Je nach Situation und Verhalten der beteiligten Fahrern wird eine Rennstrafe von Verwarnung bis zu Disqualifikation ausgesprochen. Zusätzlich werden nach schwere des Vergehens Strafpunkte verhängt.

Siehe ORC Regelwerk Punkt 3.1 “Faires Racing” und 3.2 “Zweikämpfe”

Behindern bei Überrundungen

Lässt man unter blauer Flagge das schneller bzw. besser positionierte Fahrzeug nicht passieren oder verwickelt es wiederholt in Zweikämpfe ist eine Rennstrafe bis zur Disqualifikation möglich. Siehe ORC Regelwerk Punkt 3.7 “Flaggen”

Behindern in der Qualifikation

Wird ein Fahrer in der Vorbereitung zu seiner schnellen Runde oder in einer solchen behindert, können Rennstrafen und Strafpunkte verhängt werden. Dazu zählen insbesondere auch Überholversuche, die zu einem Zeitverlust beim vorausfahrenden Fahrzeug führen.

Überholen in der Qualifikation

Wird ein Fahrzeug, dass sich auf seiner schnellen Runde befindet überholt, kann eine Rennstrafe und zusätzliche Strafpunkte ausgesprochen werden. In der Outlap von Fahrzeugen oder wenn diese unmittelbar zuvor die Strecke verlassen haben, ist das risikolose Überholen geduldet.

Vorzeitiges Beenden des Rennens 

Wenn ihr an unseren Ligarennen teilnehmt, erwarten wir von euch, dass ihr diese auch zu Ende fahrt. Ein vorzeitiges Verlassen der Lobby ist verboten und wird hart bestraft. Private Notfälle, gesundheitliche Gründe und ähnliches werden selbstverständlich nicht bestraft, müssen aber unbedingt zeitnah der Rennkommission oder dem Rennleiter bekanntgegeben werden!

Eine vorzeitiges Beenden des Rennens hat eine Qualifikationssperre zur Folge. Bei weiteren Unsportlichkeiten, wie Abstellen des Fahrzeugs auf/neben der Strecke (gelbe Flagge) können zusätzlich Strafpunkte vergeben werden. 

Fehler beim Startvorgang

Für Verstöße gegen das ORC Regelwerk Punkt 3.5 “Formationsrunde & Start”  können Rennstrafen ausgesprochen werden. Im Besonderen wenn es zur Benachteiligung anderer Fahrer kommt werden Rennstrafen (zumeist Zeitstrafen) ausgesprochen. Es ist üblich Coaching anzuwenden oder eine Verwarnung auszusprechen. Bei wiederholten Vergehen werden zusätzliche Strafpunkte verhängt.

Verschaffen eines Vorteils

Wenn durch eine Aktion des Fahrer ein Vorteil herbeigeführt wird, der nicht durch des Reglement gedeckt ist, kann das als “Verschaffen eines Vorteils” gewertet werden. Dazu zählen unter anderem Überholen oder Zeitgewinn außerhalb der Streckenbegrenzung (siehe ORC Regelwerk Punkt 3.3) oder Abkürzen von Kurven.

Für diese Vorteilnahme können Strafpunkte und Rennstrafen (zumeist Zeitstrafen) ausgesprochen werden.

Verstoß gegen die Reifenregel

Ein Verstoß gegen die Reifenregel hat eine Disqualifikation (DSQ) zur Folge.

Sollte versehentlich eine falscher, nicht regelkonformer Reifen bei einem Boxenstopp im Rennen aufgezogen werden, so muss der Fehler sofort durch einen Boxenstopp in der nächsten Runde und Wechsel auf einen zulässigen Reifen korrigiert werden.

Eine falsche Reifenwahl in der Qualifikation muss sofort durch Wahl des korrekten Reifens in den Optionen nach Zurückspringen in die Box korrigiert werden.

Allgemeiner Verstoß gegen das Reglement
  • Benutzung des In-Game Chats während des Rennens
    ➢ bis zu 1 Strafpunkt pro Nachricht
  • Überfahren der Boxenlinien (nur auf Antrag behandelt)
    ➢ Notierte Verwarnung oder Zeitstrafe
  • Verstoß gegen die Lackierungsvorschriften durch falsche oder nicht offiziell abgenommene Lackierung
    ➢ 2 Strafpunkte
  • Nicht-Einhaltung der Anmeldefrist für ein Rennen oder unbegründetes Nicht-Erscheinen trotz Anmeldung wird hart bestraft
    ➢ 2 Strafpunkte
  • Autopilot fahren lassen während des Rennens
    ➢ Notierte Verwarnung bis Disqualifikation
Qualifikation nicht aufgezeichnet
          ➢ Notierte Verwarnung oder 1 Strafpunkt

04.11.2021 Keine Änderungen

 

Zur Zeit liegen keine Änderungen vor.

© 2021 Online-Racing-Club e.V. All Rights Reserved.